Unsichtbare Unterwäsche

Mittwoch, 12. März 2014

Auf den meisten Fashionblogs werden regelmäßig Outfits gezeigt. Welches Oberteil man zu welcher Leggings und zu welcher Jacke kombiniert und welche Tasche dazu passt. Im Sommer, wenn die Temperaturen wärmer werden und man anstatt langen Ärmeln und dicken Jacken lieber Tops trägt, kommt auch manchmal die Unterwäsche zum Vorschein. Manchmal mag dieser Effekt beabsichtigt sein und zum Outfit gehören, zum Beispiel wenn man unter einem weiten Armausschnitt einen hübschen Bh aus Spitze hervor blitzen lässt. Meistens handelt es sich hierbei aber um Missgeschicke, die passieren, wenn man sich keine großen Gedanken darüber macht, welche Unterwäsche man unter einem freizügigen Outfit sieht. Und es gibt wohl kaum eine größere Peinlichkeit in Sachen Mode, als wenn sich unter einer weißen Hose ein dunkler Slip abzeichnet. Nicht peinlich aber trotzdem unschön, ist es auch immer wieder mit ansehen zu müssen, wenn Mädchen auf der Straße mit Tops umher laufen, egal ob diese trägerlos sind oder die Träger im Rückenteil zusammenlaufen, und die BH Träger zu erkennen sind. Besonders schlimm ist es, wenn die Unterwäsche zu eng ist und man durch die Oberbekleidung hindurch sieht, dass BH und Tanga einschneiden. Viel eher sollte ein BH doch sexy und formgebend sein, was meint ihr?

Wann passt welche Unterwäsche?

Wie oben bereits angesprochen, kann ein gewollt hervorblitzender BH sehr hübsch aussehen. Ansonsten sollte es aber vermieden werden, die Unterwäsche, die man trägt zu zeigen. Es gibt unheimliche viele BH's und Unterhosen in hochwertiger Verarbeitung und Passform. Man muss das Angebot nur wahr nehmen und nicht völlig blind in die Unterwäsche-Schublade greifen. Wenn man eine enge Hose oder Leggings trägt, bei der der Po nicht vom Oberteil verdeckt wird, sollte zu einem Slip oder Tanga gegriffen werden, der besser zu groß als zu klein ist. Bei vielen BH's lassen sich die Träger verstellen, so dass einer ausreicht um diesen an alle möglichen Oberteile anzupassen.

Was sagt ihr zu diesem Thema?


Image and video hosting by TinyPic

17 Kommentare

  1. too long, did'nt read *yawn*

    AntwortenLöschen
  2. "Auf den meisten Fashionblogs werden regelmäßig Outfits gezeigt."
    Hmm ja, im Allgemeinen ist das so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch Fashionblogs auf denen UNregelmäßig Outfits gepostet werden oder nur Trends und neue Kollektionen gezeigt werden ;)

      Löschen
    2. Haha ja,das selbe ging mir auch durchn Kopf:D @bamboo

      Löschen
  3. Stimme voll und ganz zu - schwarze BH Träger, die unter einem cremefarbenen trägerlosen Top hervorschauen usw. versauen das schönste Outfit! Und an all die Haters unter euch: habt ihr so viel Langeweile, dass ihr trotz deutlich gemachtem Desinteresse diesen Blog lest und kommentiert? If that blog post is so long, how'd you made it until the end to write a comment?

    Liebe Grüße aus Berlin

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Leser wie dich freut sich jeder Blogger :)

      Löschen
    2. Und über so einen netten Kommentar freue ich mich! Hab übrigens gesehen, dass ihr im Sommer nach Berlin kommt - coole Sache, bin Berlinerin mit Leib & Seele :)

      Löschen
    3. Ich liebe Berlin soo sehr, die vielseitige Gegend, die Menschen und einfach alles :) Dieses Jahr sind wir zum fünften Mal dort :)

      Löschen
  4. Und Leser wie ich sind froh Blogs wie euren lesen zu können :*
    Ignoriere die Hater, sie machen euch noch viel größer, glaubt mir!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr guter Post, bin ganz eurer Meinung!

    AntwortenLöschen
  6. Hinweise, dass Transparenz herrschen muss werden gelöscht?! Das ist doch nicht böse gemeint... alle Blogs schreiben rein, wenn ein Post Affiliatelinks enthält. Das gehört bei professionellen Bloggern dazu (auch wenn das "nur" ein Hobby ist).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcher große blog kennzeichnet denn bitte??!! Ich kenne keinen amerikanischen und auch keinen schwedischen blog, der kennzeichnet. Und auch von den deutschen blogs erwarte ich das nicht. Fashionhippieloves und style roulette kennzeichnen NIE affiliate links und auch kleinere blogs wie provinzkindchen zum beispiel. Und trotzdem lese ich sie alle gerne! Wizu also der aufruhr? Warum müssen es viktoria und sarina tun und bei anderen ist es egal?

      Löschen
    2. Shiaswelt, innenaussen uva. Da steht immer irgendwas dabei. Internationale Blogs aus Singapur und Malaysia zB schreiben immer dazu wenn was gesponsort wurde zB cheeserland
      Das gehört einfach zur Transparenz. Lies mal das Buch Blog Boosting und Marketing oder das Chip Heft Geld verdienen im Internet...

      Löschen
    3. Dann würde ich mal sagen, du verbreitest deine meinung nicht nur hier sondern gehst auch zu allen anderen, die ich aufgezählt habe und erzählst ihnen das auch

      Löschen
    4. Die Diskussion gabs doch schon mal umfangreich bei lu zieht an, frau flauschig und gtbhc und so weiter... jeder Blogger sollte selbst entscheiden, ob er transparent sein will oder nicht. Der Trend geht dahin, dass es eben markiert wird, und auch markiert werden sollte, das zeigt doch dass der Blogger seine Meinung trotz gesponsertem Produkt oder Affiliatelink seine Meinung kundtut und keinen vorgefertigten Text verwendet.

      Löschen
    5. Anonym über mir von 14.11
      Du hast Recht. Das Problem ist - zumindest für deutsche Blogger - sie müssten, sobald Adsense verwendet wird und sobald Sponsorings usw. auftauchen schon ein Kleingewerbe anmelden (bis 17.800 eur/Jahr steuerfrei)! (Die Einnahmen gehören in der Steuererklärung auf Anlage S, auch die Einnahmen aus monetarisierten Youtubekanälen!), doch bis auf innenaussen hat kein mir bekannter Blog ein 100% korrektes Impressum/ eine korrekte Rechtsform. Die Grenze zum "rein" privaten Blog ist überschritten, sobald man Testpakete/Pr-Samples von Firmen geschickt bekommt... - das gilt aber mit dem ganzen Impressums/Gewerberecht so konkret nur für Deutschland.

      Wie Österreich das in seinen Gesetzen handhabt - keine Ahnung. Die Impressumspflicht ist auf jeden Fall nicht so streng wie in Deutschland. Heißt die Wohnadresse muss nicht drinstehen im Normalfall.
      Aber ich kann dir nur Recht geben. Kennzeichnung ist extrem wichtig.

      Löschen
  7. Sehr interessantes Thema, um das sich sonst hier nicht so viele kümmern. Finde ich gut! ;)

    Liebe Grüße,
    Julia❥

    AntwortenLöschen

 
Copyright © ViktoriaSarina | Theme by Neat Design Corner |