Rezept: Kuchen ohne Backen | 125 Jahre Leibniz

Sonntag, 17. April 2016

Heute haben wir ein richtig cooles Rezept für euch! We know: eigentlich posten wir so etwas selten am Blog, sondern machen eher ein Video daraus, weil man da einfach besser erklären kann, aber heute gibt es einen besonderen Anlass dafür. Denn Leibniz feiert 125. Geburtstag und da zaubern wir einen Kuchen OHNE BACKEN! Und das beste daran: die wichtigste Zutat bei diesem Kuchen sind die bekannten und beliebten LEIBNIZ Butterkekse!



--
--
Zutaten:
‣ 500 g Frischkäse
‣ 400 g Nougatcreme
‣ 250 g Leibniz Butterkekse
‣ 100 g Butter

Zubereitung:

Zuerst müssen die Butterkekse klein gehackt und fein zerbröselt werden. Danach wird die Butter und ein großer Esslöffel Nougatcreme geschmolzen und diese Mischung wird dann über die Kekskrümel gegossen. Die Krümelmischung wird nun gründlich verrührt, solange bis keine Stellen mehr trocken sind und dann leert man sie in eine Springform. Dort presse ich sie fest an den Boden und am Rand soll die Mischung etwas höher reichen und da presst man die Krümel fest gegen die Wand der Springform. Dieser Schritt muss sehr gründlich und fest gemacht werden, denn davon hängt die Stabilität des ganzen Kuchens ab ;) Aber keine Sorge, das ist wirklich nicht schwer!

Weiter geht es mit der Füllung. Dafür muss man nur den Frischkäse und die restliche Nougatcreme gründlich verrühren und kann diese dann auf den vorbereiteten Boden geben. Die Füllung sollte dann möglichst gleichmäßig verteilt und die Oberfläche schön glatt gestrichen werden. Nun muss der Kuchen nur noch für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank und dann kann die Springform auch schon geöffnet und der Kuchen gegessen werden.

Wir finden den Kuchen super lecker und können ihn euch nur empfehlen. Am besten schmeckt er natürlich, wenn man ihn mit seinen Liebsten teilt, wie das eben mit fast allem so ist ;)
Ganz ähnlich dazu ist die neue Kampagne von 125 Jahre Leibniz, denn darin geht es um Familie und Freundschaft und ist wirklich sehr schön gemacht und auch ein bisschen ergreifend.

*Sponsored

5 Kommentare

  1. Ich kann mir grade so gut vorstellen, wie der schmeckt. Die matschige, süße Buttercreme *-*
    Danke fürs Rezept!
    xx Ana

    AntwortenLöschen
  2. Oh das hört sich ja echt lecker an und man braucht nur wenige Zutaten! Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren :).
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich richtig lecker an *-*

    AntwortenLöschen
  4. Das inspiritert mich total! Ich würde Magertopfen mit Frischkäse mischen und in die Creme noch ein paar Kekskrümel gehen. Agartine würde ich auch reinmachen, so wird das ganze tortenhafte, ich mag das ganz gerne!
    Der Kuchen sieht aber unheimlich lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde der Kuchen sieht wahnsinnig lecker aus #vs

    AntwortenLöschen

 
Copyright © ViktoriaSarina | Theme by Neat Design Corner |